WomoDinner nach dem Lockdown

20068 x gelesen

wird zum Label "Wohnmobil willkommen"

Die Initiative «WohnmobilDinner» während des Lockdowns war sehr erfolgreich und zeigte, dass bei Wohnmobilisten ein Bedürfnis nach «dine and sleep» besteht. Wohnmobilland Schweiz möchte darum «WohnmobilDinner» in angepasster Form weiterführen. Gasthäuser, welche künftig Übernachtungsplätze anbieten, können sich für das Label «Wohnmobil willkommen» bewerben.

Bedingungen für das Label

Zwingende Vorgaben:

  • Gasthäuser bieten Parkplätze für Wohnmobile an (Mindestgrösse 3.20 x 8m). Es muss mindestens Platz für zwei Wohnmobile bieten und die Fläche soll möglichst eben sein (maximale Höhendifferenz auf 5m: 20cm).
  • Restaurantgäste dürfen nach dem Essen auf dem Parkplatz übernachten.
  • Das Angebot muss auf unserer Webseite ersichtlich sein.

 

Dem Labelträger ist es freigestellt:

  • Frühstück für übernachtende Wohnmobiltouristen anzubieten
  • Weitere Dienstleistungen wie Stromanschlüsse, Frischwasser oder Toiletten-Kassettenentsorgung zur Verfügung zu stellen, WC über Nacht offen zu halten, Duschmöglichkeit, und, und… anzubieten
  • das Angebot saisonal oder an stark frequentierten Tagen (z.B. jeden Samstag) auszuschliessen.
  • eine Gebühr für das Übernachten einfordern

«Wohnmobilland Schweiz» empfiehlt: Ab einer Konsumation von CHF 80.00 den Übernachtungsplatz kostenlos anzubieten (Ausgenommen sind allfällige Taxen und Strom).

Alle Dienstleistungen insbesondere die Bedingungen für die Übernachtung sind zwingend auf der Webseite von «Wohnmobilland Schweiz» zu publizieren. Die Gasthäuser können ihren Eintrag selber verwalten oder «Wohnmobilland Schweiz» damit beauftragen (Änderungen per Mail).

Eine Arbeitsgruppe von «Wohnmobilland Schweiz» entscheidet über die Vergabe des Labels.

Label-Tafel

Das Gasthaus erhält eine Label-Tafel. Sie soll gut sichtbar aufgehängt werden.

Tafeldimensionen: 250 x 350 mm, witterungsbeständig, 3mm-Dibond, 4 Befestigungslöcher

Kosten

Kosten erstes Jahr für die Markierungstafel für die Gastrobetriebe: 50.-

Ab dem zweiten Jahr wird eine jährliche Labelgebühr von 30.- erhoben (Unterhalt Webseite, Werbung, Kommunikation).

Zusatz Informationen:

Weitere News