Benachteiligung von über 3.5t

10883 x gelesen

Schwere Wohnmobile werden in der Sicherheit benachteiligt

Fahrsicherheitstrainings sind eine sehr gute Erfahrungen und bringen der Fahrsicherheit extrem viel. Dies können all jene bestätigen, die schon daran teilgenommen haben. Dieser Meinung ist auch der Bund und darum werden solche Fahrsicherheitstraining mit 100.- Vergünstigung subventioniert.

Erstaunlicher ist dann aber, dass ein Wohnmobil, das aufgelastet wurde, nicht mehr von einer solchen Vergünstigung profitieren kann. Ist dem Bund die Sicherheit der schweren Wohnmobile nichts mehr wert? Gerade diese sollten doch aber besonders am Herzen liegen, Unfälle mit schweren Gefährten können immer auch schlimmer sein.

Wohnmobilland Schweiz setzt sich nun dafür ein, dass auch Wohnmobile über 3.5t von solchen Subventionen profitieren können. Dies ist eine kleiner Schritt, um die Verkehrssicherheit weiter zu erhöhen.

Mitglieder von Wohnmobilland Schweiz profitieren übrigens nochmals von einem weiteren Rabatt von 60.- bei ASSR, damit kommt so ein tägiger Kurs inklusive Vermessung des Womos, Theorie, Schleudertraining und Mittagessen auf 260.- (Paare, wenn beide fahren 460.-)

Weitere News